TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Floorball

Floorball Haie beim fünften Spieltag der Hobbyturnierserie in Kaufering

E-Mail Drucken

5. Spieltag der Hobbyserie Floorball Bayern am 29.04.2018 in Kaufering

Am fünften Spieltag der Hobbyturnierserie gingen 6 Mannschaften in zwei Gruppen in Kaufering bei den Red Hocks an den Start. Die Gegner der Floorball Haie in der Gruppe B waren ZHS Dukes Minga und die Wölfe Würzburg. 

In der Gruppe A spielten HFC Feldkirch, Red Hocks Kaufering und die Adler Regensburg. Die Mainburger traten mit nur 7 Feldspielern und Goalie an. In den Reihen der Haie waren mit Noah Watzl (U15) und Tobias Hierl (U17) zwei Nachwuchsspieler am Start. In der ersten Begegnung standen die Mainburger Floorball Haie keinem geringeren als dem Ligaspitzenreiter Dukes Minga gegenüber. Die Haie standen erwartungsgemäß von der ersten Minute an unter Druck und versuchten mit schnellen Wechseln und geschickter Abwehrarbeit den Gegner zu stören. Die super haltende Torfrau Steffi Weidemann entschärfte die Schüsse der Dukes. Roland Hausler der die Angriffe der Hai einleitete, erzielte mit einem prächtigen Schuss aus der eignen Hälfte das Tor des Tages. Den zweiten Treffer für die Mainburger erzielte Noah Watzl bei seinem Debüt bei der Erwachsenenmannschaft. Am Ende hieß es 5:2 für die Dukes, aber die Haie durften stolz auf die starke Leistung sein.

Im zweiten Spiel in der Vorrunde trafen die Haie auf die Wölfe Würzburg. Roland Hausler und Thomas Watzl organisierten die Abwehr. Die Nachwuchsspieler Tobias Hierl und Noah Watzl versuchten mit schnellen Spiel den Gegner zu überraschen. Gleich in der Anfangsphase konnten die Haie durch Roland Hausler den Ball zur 1:0 Führung ins Netz befördern. Die Wölfe waren den Mainburgern ebenbürtig und gingen durch schnelle Abschlüsse mit 2:1 in Führung. Die Haie setzten die Würzburger weiter unter Druck und konnten kurz vor Schluss durch einen schönen Schuss durch Roman Schober ausgleichen. Der 2:2 Endstand bedeutete für die Haie den Einzug in das Halbfinale gegen den HFC Feldkirch.

Das Halbfinalspiel ging mit 1:11 klar an den HFC Feldkirch aus Österreich. Durch zwei Minuten Strafen gegen Thomas Watzl und Roman Schober ging bei den Mainburger Floorball Haie der Spielfluss schnell verloren, konnten aber durch Roman Schober einen schönen Treffer erzielen.

Im Spiel um Platz 3 waren die Adler Regensburg der Gegner. In einer absolut Fairen Begegnung mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten siegten die Adler Regensburg verdient mit 4:1. Schade das schöne Spielzüge durch Antreiber Roland Hausler von Roman Schober, Hans Bauer, Tobias und Reinhard Hierl nicht zum Erfolg führten. Eine gute Möglichkeit von Noah Watzl parierte der Goalie der Adler. Den Ehrentreffer erzielte kurz vor Schluss Roland Hausler nach einem Heber vor das Tor durch Thomas Watzl. Super Rückhalt der Mannschaft im Tor der Haie war Steffi Weidemann.

Verdienter Sieger des fünften Spieltages wurden die Dukes Minga vor HFC Feldkirch und den Adlern Regensburg. Die Dukes Minga sicherten sich mit dem Tagessieg den Gesamtsieg der Hobbyserie Floorball Bayern vor Deggendorf und den Oiden Wikingern vom PSV München.

Die Mainburger Floorball Haie erreichten einen hervorragenden fünften Gesamtrang in der Hobbyserie.

Mannschaft: 
Steffi Weidemann (Tor), Noah Watzl (1 Tor), Thomas Watzl, Roland Hausler (3 Tore), Tobias Hierl, Reinhard Hierl, Roman Schober (2 Tore), Hans Bauer

Spieltag Kaufering 29.04.2018

 

U15 Floorballhaie letzter Spieltag der Platzierungsrunde beim ESV Ingolstadt.

E-Mail Drucken

Am Sonntag, den 04.03.2018 fuhr die U15 zu ihren letzten Spieltag der Platzierungsrunde zum ESV Ingolstadt.

Im ersten Spiel der Mainburger Floorball Haie hieß der Gegner Donau Floorball Nordheim / Ingolstadt Die Haie konnten nach einigen kurzfristigen Absagen nur mit 5 Feldspielern und Torwart antreten.

Von Beginn an bestimmte der Gastgeber die Partie und siegten verdient mit 12:3. Durch den hohen Laufaufwand und der geringen Wechselmöglichkeit schwanden mit zunehmender Spielzeit die Kräfte der Haie, wobei Sie bis zum Schluss kämpften.
Die Treffer der Mainburger erzielten Noah Watzl, Moritz Zeilmaier und Matthias Schreiner. Unser Torhüter Alois machte seine Sache ausgezeichnet, sogar einen Penalty hat er sehr gut abgewehrt!

Das zweite Spiel gegen die Wikinger PSV München begannen die Haie sehr konzentriert und konnten durch schnelle Spielzüge bis zur Pause eine 4:1 Führung erarbeiten.

In der zweiten Hälfte schwanden aber die Kräfte der Mainburger Floorball Haie und mussten fünf Minuten vor den Abpfiff sogar den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen. Elias Karber hatte als unsere super starke Abwehr enorm viel zu tun.

Es wurden die letzten Kräfte mobilisiert und mit den 6:5 Siegtreffer durch Moritz Zeilmaier belohnt. Eine echt starke Vorstellung der fünf Haie und ihrem starken Hai Goalie Alois Fußeder.

Die Treffer in dieser Partie erzielt der sehr stark aufspielende Moritz Zeilmaier (3 Tor), Noah Watzl (1 Tor) mit einem tollen Schuss noch vor der Mittelinie, Jürgen-Anton Wittmann (1 Tor) und Matthias Schreiner (1 Tor) jeweils mit einer Direktabnahme.

Mit dem Sieg am letzten Spieltag der U15 beenden die Mainburger Floorball Haie ihre Saison 2017/2018.

Zum Abschluss ging es nach Ankunft in Mainburg zusammen mit den Spielern der U17 zum Feiern in die Pizzeria La Stazione.

Abteilungsleiter Thomas Watzl bedankte sich bei seinen Trainerkollegen Hans Karber (fehlte Krankheitsbeding) und Reinhard Hierl für Ihre Arbeit als Betreuer und Schiedsrichtertätigkeit, sowie bei den Spielern für ihren super Einsatz bei den Ligaspielen.

In geselliger Runde bei leckerer Pizza oder Pasta wurde damit die Saison abgeschlossen. Welcher Platz in der Liga am Ende steht, wird an einem weiteren Spieltag ohne Mainburger Beteiligung ermittelt.

Mannschaft:

Alois Fußeder (Tor), Matthias Schreiner, Elias Karber, Noah Watzl, Moritz Zeilmaier, Jürgen-Anton Wittmann

Die Torschützen der Haie waren an diesem Spieltag Noah Watzl (2 Tore), Moritz Zeilmaier (4 Tor), Matthias Schreiner (2 Tore) und Jürgen-Anton Wittmann (1 Tor)

U15 4.3.18

 

Erster Spieltag für die U15 Floorballhaie in der Platzierungsrunde beim ESV Ingolstadt

E-Mail Drucken

Am Sonntag, 4.2.2018 begann für die U15 die Platzierungsrunde beim ESV Ingolstadt.

Im ersten Spiel der Mainburger Floorball Haie hieß Gegner der FC Stern München II. Die Haie konnten mit 2 Reihen (6 Spieler) und Torwart antreten. Von Beginn an bestimmten die Spielstarken Münchnern die Partie und siegten verdient mit 16:3. Die Treffer der Mainburger erzielten Noah Watzl, Moritz Zeilmaier und Jürgen-Anton Wittmann.

Das zweite Spiel gegen den Gastgeber Donau Floorball Nordheim / Ingolstadt konnte von Anfang an ausgeglichen gestaltet werden. In diesem Spiel verteidigten die Haie besser und erspielten sich auch einige Torchancen. Nach einem knappen 3:1 Pausenrückstand erhöhten die Donau Floorballer das Tempo zum 12:1 Sieg. Den Ehrentreffer erzielte Noah Watzl.

Super gekämpft aber diesmal leider ohne Erfolg.

Am nächsten Spieltag am 24.02.2018 haben die Mainburger Floorball Haie Heimspiel in der Sporthalle des Gabelsberger Gymnasiums in Mainburg.

Mannschaft:
Alois Fußeder (Tor), Matthias Schreiner, Elias Karber, Noah Watzl, Moritz Zeilmaier, Hannes Amberger, Jürgen-Anton Wittmann
Die Torschützen der Haie waren an diesem Spieltag Noah Watzl (2 Tore), Moritz Zeilmaier (1 Tor) und Jürgen-Anton Wittmann (1 Tor)

U15 Patzierungsrunde 1

 

 

Floorballhaie zu Gast beim 3.Spieltag der Hobbyserie Floorball Bayern in Haunwöhr

E-Mail Drucken

3. Spieltag der Hobbyserie Floorball Bayern am 27.01.2018 in Haunwöhr 

Am dritten Spieltag der Hobbyturnierserie gingen 8 Mannschaften in zwei Gruppen in Haunwöhr an den Start. Die Gegner der Floorball Haie in der Gruppe B waren ESV Ingolstadt, Red Hocks Kaufering und Deggendorf. 
In der Gruppe A spielten Oide Wikinger, Haunwöhr, TSV Rapid Vilsheim und Stern München.

Die Mainburger traten ziemlich ersatzgeschwächt mit nur 6 Feldspielern und Goalie an. In den Reihen der Haie waren mit Nikolas Forster und Tobias Hierl zwei Nachwuchsspieler der U17 am Start.

In der ersten Begegnung standen die Mainburger Floorball Haie dem ESV Ingolstadt gegenüber. Die Begegnung mit vielen Torchancen endete nach einer intensiven Partie mit 2:0 für die Ingolstädter. Chancen für Tore waren vorhanden.

Im zweiten Spiel gegen die Red Hocks Kaufering waren die Haie von Anfang an in der Verteidigung gefordert. Goalie Steffi Weidemann konnte gegen die Spielstarken Kauferinger die Schüsse immer wieder entschärfen und so die Mainburger im Spiel halten.

Trotz zwei tollen Tore von Roland Hausler und einem Schlagschuss von Hans Bauer unterlagen die Haie den Red Hocks , die mit Ligaspielern gespickt letztendlich das überlegene Team war mit 3:8. Roland Hausler bekam in der Partie eine 2 Minutenstrafe, die die Haie bemerkenswerter Weise ohne Gegentor überstanden.

Im dritten Spiel in der Vorrunde trafen die Haie auf Turnierfavorit Deggendorf. Roland Hausler und Thomas Watzl organisierten die Abwehr bestens und die Nachwuchsspieler versuchten mit schnellem Spiel die Deggendorfer zu überraschen. Die Deggendorfer spielten Ihre ganze Routine aus und siegten erwartungsgemäß mit 7:1. Das Tor der Haie gelang Hans Bauer mit einem sehenswerten Schuss aus der Distanz.

Nach dem vierten Platz in der Vorrunde ging es im Niederbayern Derby gegen den TSV Rapid Vilsheim. In der ausgeglichenen Partie mussten die Mainburger einen Treffer der Vilsheimer hinnehmen. Die Haie wurden immer wieder durch zahlreich Stockfouls und hohen Stockeinsätzen der Vilsheimer in ihrem technischen Spielaufbau gestört.
Roland Hausler trieb die Mainburger über die gesamte Partie immer wieder nach vorne, was durch einem präzisen Schuss durch Hans Bauer zum Ausgleichstreffer führte. In dem vom Gegner immer härter geführten Spiel erhielt Hans Bauer in der letzten Minute noch eine unnötige Zeitstrafe. Nach einem 1:1 Endstand musste ein Penaltyschiessen das Spiel entscheiden. Hier unterlagen die Mainburger Floorball Haie unglücklich mit 2:1.

Die Mainburger Floorball Haie kämpften mit den wenigen Spielern großartig. Super Rückhalt der Mannschaft im Tor der Haie war Steffi Weidemann.

Verdienter Sieger des dritten Spieltages in Abwesenheit der bis jetzt dominierenden Dukes Minga wurden die Deggendorfer Floorballer, die alle Spiele für sich entscheiden konnten.

Es liegen noch 3 Spieltage in der Hobbyturnier Serie vor uns und die Haie haben somit noch die Möglichkeit anzugreifen.

Mannschaft: 
Steffi Weidemann ( Tor ), Thomas Watzl, Roland Hausler (2 Tore ), Hierl Tobias, Hierl Reinhard, Niklas Forster, Hans Bauer (3 Tore)

3. Spieltag der Hobbyserie

 

 

Floorballhaie beim ersten Spieltag der Platzierungsrunde Verbandsliga U13

E-Mail Drucken

Floorballhaie beim ersten Spieltag der Platzierungsrunde Verbandsliga U13

Packende Spiele und spannender Showdown bei den Ligaspielen am 13.1.18. 

Die U13 Mannschaft der TSV Mainburg Floorball Haie war zu Gast in Rohrdorf bei den Lumberjacks Rohrdorf.
Die Haie traten in Rohrdorf zu zwei Begegnungen an. Gegen den Stern München II und die Puchheim Mädels zeigten die Floorball Haie wieder einmal ihr Können und ihren Kampfgeist.
Zunächst verlief die das erste Spiel gegen Stern München II noch sehr erfreulich für die Floorball Haie. Taktisch geschickt und mit guter Chancenverwertung erarbeiteten sie sie sich einen drei Punkte Vorsprung zur Halbzeitpause.

Während der ersten Halbzeit ereignete sich auch eine kleine Besonderheit. Carolina, die bereits an vielen Toren der Haie mit sauber herausgearbeiteten Vorlagen beteiligt war, hat ihr erstes Liga - Tor selbst gekonnt verwandelt. Herzlichen Glückwunsch Carolina.

In der zweiten Halbzeit lief es dann nicht mehr ganz so rund und so holte Stern München II Stück für Stück den Rückstand auf und gewann letztendlich mit 8:7 gegen die Floorball Haie.

Dementsprechend groß war die Enttäuschung der Mannschafft nach dieser Niederlage. Die Haie wären aber nicht die Haie, wenn sie nicht auch hier Biss zeigen würden und sich in der Kabine für das nächste Spiel motivieren würden.
Die Jungs und Mädels haben ihren eigenen Weg gefunden, mit der Niederlage fertig zu werden. Musik an, Lautstärke auf Anschlag und Polonäse durch die Kabine und die Gänge der Umkleiden. Das verwundert zwar die anderen Mannschaften, macht aber wieder Laune. 

U13 Rohrdorf

 

 


Seite 1 von 11